Automotive
Imaging
Medical
Industrial
  • Anwendungsfall: Hardware-in-the-Loop (HiL)

ADAS/AD-Validierung mit Hardware-in-the-Loop-Testing

Beim Hardware-in-the-Loop-Test von Fahrerassistenzfunktionen (Advanced Driver Assistance Systems, ADAS) sowie Funktionen für das automatisierte Fahren (Autonomous Driving, AD) werden in das jeweilige ADAS/AD-Steuergerät (ECU) Fahrszenen in Form von Videostreams eingespielt, welche zuvor im Rahmen von Erprobungsfahrten aufgezeichnet wurden (siehe Anwendungsfall Data-Logging). Für die Validierung der ADAS/AD-Funktionen ist die zeitgetreue Wiedergabe der einzelnen Videoframes entsprechend der bei der Aufzeichnung vergebenen Zeitstempel entscheidend.

Mit SX proFRAME steht Ihnen ein leistungsfähiges Video-Grabber- and Playback-System zur Verfügung, ideal zum zeitgenauen und synchronisierten Abspielen von Fahrszenen in HiL-Systemen für die Validierung von ADAS/AD-Steuergeräten. Eine Vielzahl von verschiedenen Kamera-Adaptern ermöglicht die Wiedergabe von Videostreams mit den meisten heute gängigen Serializern (GMSL, FPD-Link).

Die neueste Generation SX proFRAME 3.0 verfügt über zwei Steckplätze für Kamera-Adapter mit jeweils bis 40 Gbit/s und unterstützt neueste Technologien wie GMSL3 und FPD-Link IV. SX proFRAME 3.0 ermöglicht das zeitsynchrone Aufzeichnen von bis zu acht 4K-Videoströmen inkl. Side-Band-Kommunikation (I2C). Die Wiedergabe erfolgt entweder auf Basis der Zeitstempelinformation in den einzelnen Image-Frames oder durch externe Triggerung.

Für HiL-Systeme, welche auf die SW-Plattformen ROS oder ADTF aufsetzen, stehen spezielle Integrationstemplates in Form von ROS-Packages (ROS2) bzw. ADTF-Plugins (ADTF 3) bereit, welche die Anbindung der proFRAME-SW-API in die jeweilige SW-Plattform bereitstellen und somit eine schnelle Integration von SX proFRAME in das HiL-System ermöglichen.